Willkommen bei Luftmonster!

Fallschirmspringen.info – Tandemsprünge in deiner Region

 

Luftmonster vermittelt Tandemspünge. Nutzen Sie doch unsere Umkreissuche, vielleicht finden Sie den passenden Sprungplatz für Ihre Bedürfnisse.

Bitte geben Sie Ihren Ort oder Plz für die Umkreissuche ein!

UmkreissucheSuche löschen

 

Das sagen Tandemgäste zum Sprung

[..] Einfach Spitze! Hätte nie gedacht, dass es so viel Spaß machen kann aus einem Flugzeug zu springen. [..]
Bernd (42 J.)
[..] Völlig abgefahren! Die Tür geht auf und kurz darauf ist man schon im freien Fall. War nicht mein letzter Tandemsprung![..]
Sarah (28 J.)
[..] Ich werde bestimmt nochmal springen! Der freie Fall ist einfach unglaublich! [..]
Dominik (24 J.)

 

Fallschirmspringen ist das Rausspringen oder Abspringen von einer höheren Position mit einem Fallschirm. In der Regel wird das Fallschirmspringen aus einem Flugzeug oder Helikopter (Luftfahrzeuge) betrieben. Ein Fallschirmsprung kann eine Freifallphase enthalten. Die Dauer der Freifallphase richtet sich maßgeblich nach der Absprunghöhe. Beim modernen Fallschirmsport wird eine Absprunghöhe von 4000 Metern angestrebt. Dabei beträgt die Freifallzeit etwa 60 Sekunden. Diese Zeit kann jedoch erheblich variieren: Zum einen hängt die Zeit, die man beim Fallschirmspringen im Freifall verbringt von der Körperposition des Springers ab, zum anderen von der Öffnungshöhe des Fallschirms. Lizenzierte Fallschirmspringer öffnen ihren Fallschirm in der Regel bei einer Höhe zwischen 800 und 1200 Metern, während bei einem Tandemsprung der Fallschirm bereits bei einer Höhe von etwa 1500 bis 1700 Metern geöffnet wird.

Es haben sich beim Fallschirmspringen eine Vielzahl an Disziplinen entwickelt. Die derzeit bekannteste und beliebteste ist wohl das Relative Work (RW). Dabei springen mehrere Fallschirmspringer gleichzeitig aus dem Flugzeug. Im Freifall werden dann vorher abgesprochene Formationen geflogen.

Eine weitere beliebte Disziplin ist das Freeflying. Dabei fällt der Springer im Sitzen oder auf dem Kopf. Diese Positionen sind besonders schwierig zu kontrollieren, da dabei eine Geschwindigkeit bis zu 300 km/h erreicht wird.

Das Fallschirmspringen hat sich zu einem Massensport entwickelt. Es gibt kaum einen Menschen, den der Sport nicht fasziniert oder der nicht selbst davon träumt einmal im Leben mit einem Fallschirm zu springen. Luftmonster stellt Ihnen Plätze vor an denen Sie unseren Sport kennenlernen können.

Wenn Sie einmal Fallschirmspringen möchten, dann ist der günstigste und sicherste Weg dazu, über einen Tandemsprung. Dabei werden Sie über ein speziell entwickeltes Fallschirmsystem mit einem erfahrenem Tandemmaster verbunden. Den Absprung, Freifall, Gleitfug und die Landung machen Sie dann zusammen mit ihrem Tandemmaster. Dabei können Sie nichts falsch machen. Sie lehnen sich einfach zurück und genießen ihren Fallschirmsprung während ihr Tandemmaster den Rest erledigt. Fallschirmspringen war nie so einfach!

Falls sie mal selbst fallschirmspringen möchten, dann können Sie eine Ausbildung zum Fallschirmspringer machen. In 7 Leveln (Fallschirmsprüngen) wird ihnen alles beigebracht, was Sie zum sicheren springen mit dem Fallschirm brauchen.
Den ersten selbständigen Fallschirmsprung können Sie auch als Schnuppersprung machen. Der AFF-Level-1-Sprung kann ihnen, wenn Sie sich entscheiden mit der Ausbildung weiter zu machen, in der Regel auf den Kurs angerechnet werden.

Fallschirmspringen ist nicht zu verwechseln mit dem BASE-Springen. Beim BASE wird von festen Objekten (Felsen, Brücken, Antennen etc.) gesprungen, während beim klassischen Fallschirmspringen aus Flugzeugen, Hubschraubern und Ballonen etc. gesprungen wird!

Links


Berlin | Hessen | Bayern | Rheinland-Pfalz |