Willkommen bei Luftmonster!

Beitrag

Tandemsprung 50 km entfernt vom Ruhrgebiet

Fallschirmsprung – meine Eindrücke

Zuerst einmal noch mal vielen Dank für den wunderschönen Tag.

Es sind nun ein paar Wochen vergangen wo ich mir meinen Traum vom Tandemsprung erfüllte.

Wir fuhren zum Sprungplatz zum Tandemsprung, das Wetter spielte uns in die Karten, den wir hatten traumhaftes Sommerwetter. Schon als wir dort ankamen wurden wir herzlich begrüßt und empfangen.

Die anschließende Unterweisung empfand ich als sehr souverän, was mir ein optimales Gefühl an Sicherheit vermittelte. Die Angst hatte ich bereits zuhause gelassen, nur die Anspannung merke man mir an.

Auf dem Weg zum Flugzeug stieg das Adrenalin von Minute zu Minute.

Im Flugzeug konnte ich das Abheben so richtig genießen, da ich bislang nur mit „großen“ Ferienfliegern gestartet bin, war bereits der Steigflug ein Highlight.

In 4000 Metern, als wir uns endlich auf den Sprung vorbereiteten, verspürte ich einen richtigen Nervenkitzel. Beim Gang zur Austiegslucke war die Anspannung nochmals riesig.

Es war ein irres Gefühl, also wir uns aus dem Flugzeug fallen ließen. Man hatte mir nicht zuviel versprochen, dass man beim freien Fall sich einfach frei fühlt, vollgepumpt mit Adrenalin! Der Ausblick, das Gefühl des Fliegens, lassen sich nur in Ansätzen beschreiben.

Ich kann es nur jedem empfehlen es selbst einmal auszuprobieren!!!

Ein weiterer Höhepunkt was das ziehen des Fallschirms und die damit näher kommende Landschaft die man sich in ruhe nochmals aus der Luft betrachten konnte.

 

Nach der Landung wusste ich nicht so recht, ob die Freude über den Fallschirmsprung oder das Bedauern, das es leider schon vorbei ist, überwog.

Ansonsten kann ich euer Team nur weiterempfehlen, es hat mir riesigen Spass gemacht diese Erfahrung zu erleben. Also noch mal tausend Dank für den schönen Tag und weiterhin noch viele tolle Sprünge.